Dienstag, 12. Februar 2013

Spinnen geht fast immer....

obwohl hier immer noch alle mehr oder weniger krank sind,
(mich eingeschlossen)
spinnen geht zum Glück (wieder).

Hier zeige ich euch "Tausendschöne Coils"

Ein Core aus Falklandwolle, die Coils aus australischer Merino,
die ich in meiner Wolltruhe gefunden habe...


Wenn man beide Singles mit gutem Drall (viel zu viel als zuwenig) spinnt,
dann entsteht beim anschließenden Verzwirnen in die Gegenrichtung ein 
wirklich ausgeglichenes Garn....

Beim ersten Versuch mit einem anderen Garn und viel weniger Drall in den jeweiligen Singles
 (ich hatte mich nicht recht getraut ihn so zu überspinnen)
 riss mir häufig der Core-Single beim Verzwirnen, was sehr ärgerlich war,
und der Coil-Single kringelte sich nicht so recht zu Coils...
und das fertige Garn ist auch nicht ausgeglichen...

Und das Garn "Tausendschöne Coils"
ist auch mein heutig Beitrag zum Creadinstag!


Und hier nochmal die Falkland-Nylon Kammzüge in besserem Licht fotographiert,
hier auch mit der passenden Sockenwolle...


Da kommt das funkeln des Nylons doch besser zur Geltung... und die Farben auch...



Liebe Grüße
und allen Kranken
gute Besserung!

Christina

Kommentare:

  1. Hallo Christina,
    fühle mich von deinen Gute-Besserungs-Wünschen angesprochen und bedanke mich dafür. Irgendwie ist der Wurm drinn und will nicht richtig zum Ausbruch kommen. ;-)
    Eine wunderschöne Farbzusammenstellung. Und das gedrallte und gezwirnte Garn sieht sooo interessant aus. Was machst du dann damit? Es würde mir schon reichen es einfach nur anzuschauen. Wie ein Bild! ;-)
    LG
    Claudia

    AntwortenLöschen
  2. Oh wow, die sind ja wieder wunderschön!!!! Hast du auch Bilder von verstrickter Wolle? Ich kann mir irgendwie immer nicht vorstellen, dass diese wunderschönen Schattierungen und Verläufe auch im fertigen Strickwerk so gut rüber kommen...

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über deine Nachricht!