Donnerstag, 14. März 2013

Faden-Fresser, Fussel-Fresser oder Woll-Halter...

... das sind ja gleich 3 Dinge auf einmal!

Ja, genau!

Und so fing alles an:


Für meinen Nähplatz war dringend ein Faden-Fresser nötig, 
den ich mir dann endlich mal genäht habe.
Das schon vor einiger Zeit.

Es gibt da ja viele Varianten, aber mit denen war ich nicht wirklich zufrieden.
Also selber kreativ werden.

Ein wenig getüfftelt, damit er oben auch offen bleibt und ich ohne Probleme alle Fäden und Fusseln,
die beim Nähen und Sticken anfallen hineinstecken kann.

Befestigt wie ein kleiner Rucksack am Handgriff hinten an der Stickmaschine mit KamSnaps.

So komme ich beim Sticken dran und wenn ich an der Nähmaschine sitze ist er genau vor mir

Ihr seht auf den Fotos genau den Blick von meinem Stuhl aus, 
wenn ich vor der Nähmaschine sitze.

Zufrieden mit dieser meiner Variante und weil beim Tüffteln auch andere Modell entstanden sind,
teils auch nur mit einer Befestigung hinten entstand folgende Idee:

Beim Spinnen mit der Handspindel finde ich es immer unpraktisch
 mir den Wollvorrat in den Ärmel zustopfen,
außerdem spinne ich gerne auch draußen, während die Kinder im Garten spielen...

Als es vor einer Woche so warm war und man nur im Pulli draußen sein konnte,
habe ich meinen Fussel-Faden-Fresser am Gürtel befestigt, 
die Wolle hineingelegt und so war das Spinnen mit der Handspindel viel bequemer!

Kein Wollvorrat mehr im Ärmel,
keine Wolle die auf den Boden fällt.

Und braucht man freie Hände,
hat die Spindel im Woll-Sack auch noch Platz



Und weil in unserer Spinnrunde schon nachgefragt wurde,
mir das Nähen so viel Spaß macht,
weil es so richtig bunt werden kann

 wir ja schon in einer Woche unseren Markt haben,
und die Beutel so vielseitig in der Verwendung sind
sind noch viele mehr entstanden!





An der Armlehne eines Stuhles befestigt, nimmt der Beutel auch kleine Schnipsel beim Basteln auf,
oder beherbergt die Wolle beim Socken stricken,

und ein Beutel hängt nun Seit einer guten Woche an meinem Spinnrad!

Und zwar der Linke

Der Beutel rechts oben ist mein Woll-Halter beim HandSpindlen.

Die Fotos vom Beutel am Spinnrad waren leider alle unscharf und folgen noch!

Falls ihr Interesse habt,
dürft ihr euch gerne melden.

Liebe Grüße,
Christina

PS: Das ist übrigens auch mein heutiger Beitrag beim RUMS!

Denn dieser Beutel,
Faden-Fresser, Fussel-Fresser und Woll-Halter in einem
 ist so was von mal nur für mich entstanden....
und das ist hier echt selten...
bei 4 Kindern,
1 Mann,
Katze
Hase
Wäääääääscheeeeeeeeeee......

und und und.



Meine Fadenfresserchen in dieser Ausführung
mit den verschiedenen Befestigungsmöglichkeiten
2 Gurtbänder, 1 Gurtband, Schlaufe und Schlaufe zum Öffnen
(die Fadenfresserchen mit Schlaufe sind als Wendebeutel gearbeitet)
und nur einer Seitennaht
entstammt einem Fertigungsprozess und meiner eigenen Idee.

Ich bitte, dies zu respektieren
und die Fadenfresserchen nicht nach zu nähen.

Gerne fertige ich euch ein Fadenfresserchen an.
Auch nach euren Wünschen.
Sprecht mich einfach an.

Die verschiedenen Möglichkeiten die es gibt,
die während des Nähen und Spinnen anfallenden
Fäden und Fusseln sauber und ordentlich zu entsorgen,
haben mich dazu inspiriert,
eine für mich sinnvoll Lösung zu finden.
Ein Beutel für verschiedene Verwendungsmöglichkeiten sollte es sein.
Leicht und sicher zu befestigen, aber auch transportabel und flexibel.

So sind die Fadenfresserchen entstanden.

Den Schnitt für mein Fadenfresserchen habe ich selbst entwickelt.
In einem längeren Prozeß hat es seine heutige Form erhalten.
Dass ich bei der Entwicklung anfangs u.a. auch vom Schnitt Storpung inspiriert worden bin,
kann ich nicht ausschließen,
aber die Fadenfresserchen sind letztlich das Ergebnis meiner eigenen Kreativität.
(Ich schreibe das so, weil ich zuletzt auf Ähnlichkeit angesprochen wurde.)


Kommentare:

  1. Die Beutel sind super schön geworden!! Richtig schöne Stoffe hast du da für die praktischen Helfer ausgesucht. :-)

    Liebe Grüße,
    Steffi

    AntwortenLöschen
  2. Wie cool ist das denn?!? So ein Multifunktionsbeutelchen ist superpraktisch. Was man damit alles anfangen könnte ... Eigentlich für jede Art der Handarbeit einsetzbar, klasse!

    Wie hast du das hingekriegt, dass der Beutel oben so schön offen bleibt?

    GLG, Luci

    AntwortenLöschen
  3. Jööööööö! Der Beutel mit dem roten Engel ist ja ein Traum. Und welch' eine praktische Idee! Auch beim Spinnradspinnen kann ich einen Faserbeutel gut am Gürtel gebrauchen. Also, falls Du noch ein freies Beutelchen hast. Vielleicht mit rotem Engelchen? *schmacht* Dann hüpfe ich schon mal auf und ab und rufe: "Ich, ich, ich!"

    LG von Juliane

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Habe den Beutel für dich reserviert! Liebe Grüße.

      Löschen
  4. Tolle Idee und schöne Stoffkombis :)
    Liebe Grüße
    Alexandra

    AntwortenLöschen
  5. Woooooooooow!!! Das ist ja mal eine super-tolle Idee!!! Einfach genial! Und die "Fetzen-Fresser" sehen auch noch toll aus! Klasse!

    Liebste Grüsse,
    Silvi

    AntwortenLöschen
  6. huhu, deine beutel sind spitze. ich würde gern den mit der grünen elfe kaufen. kannst du mir bescheid geben?
    du kannst mich über meinen shop kontaktieren.

    http://de.dawanda.com/search?as=&q=clarice39

    L G
    clarice39

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über deine Nachricht!